Mecklenburg-Vorpommern darf Bildungsqualität nicht verspielen

07. November 2019 Dass die Änderung des Schulgesetzes in Mecklenburg-Vorpommern dazu genutzt werden soll, die Qualität von Abschlüssen in Deutschland weiter herabzusetzen, sieht Jürgen Böhm, Bundesvorsitzender des Deutschen Realschullehrerverbands (VDR), als „völlig falsches Signal“. „Dass Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums künftig die mittlere Reife automatisch erhalten sollen, wenn sie die Versetzungserlaubnis in die Jahrgangsstufe elf haben, ist ein massiver Qualitätsverlust“, stellt Böhm klar. Die Inhalte an Gymnasien und an Realschulen seien nur bedingt vergleichbar. Es handle sich schließlich um verschiedene Schularten mit unterschiedlichen Lehrplänen und Curricula. Das Anspruchsniveau an der Sekundarstufe I an Gymnasien mit dem in gleichen Jahrgangsstufen an... [mehr]

News / Presse

Mecklenburg-Vorpommern darf Bildungsqualität nicht verspielen

Deutscher Realschullehrerverband unterstützt Forderung der Schülerschaft

Die Kraft der Freiheit beseitigt die Mauern der Unterdrückung

Verband Deutscher Realschullehrer appelliert an die Verteidigung demokratischer Grundrechte – umfassende Bildung stärkt demokratische Errungenschaften und Freiheit des Einzelnen

VDR lehnt Gemeinschaftsschule in Sachsen ab

Böhm: „Mögliche Koalitionspartner sollen auf Basis der IQB-Studie entscheiden“

Veranstaltungen

VDR-Geschäftsstelle

Dachauer Straße 44a
80335 München
Tel.: 0 89 / 55 38 76
Fax.: 0 89 / 55 38 19
info@vdr-bund.de

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich hierzu an die Geschäftsstelle oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Ihre Ansprechpartner

Bundesvorsitzender
Bundesvorsitzender

Jürgen Böhm
boehm@vdr-bund.de

Geschäftsführer
Geschäftsführer

Ralf Neugschwender
neugschwender@vdr-bund.de

Pressesprecherin
Pressesprecherin

Waltraud Erndl
erndl@vdr-bund.de

Newsletter-Anmeldung

Der VDR gibt in regelmäßigen Abständen wichtige und ausführlichere Informationen zu aktuellen Themen per Newsletter bekannt. Diese können Sie gerne abonnieren.