zurück
Fassungsloses Entsetzen - VDR trauert um Opfer des Amoklaufs von Winnenden.

Mit fassungslosem Entsetzen und tiefer Trauer hat der Verband Deutscher Realschullehrer die Nachricht vom Amoklauf an der Albertville Realschule in Winnenden aufgenommen. „Voller Bestürzung stehen wir vor dieser Wahnsinnstat und suchen nach Erklärungen, die es nicht gibt, nicht geben kann“, erklärt VDR Vorsitzender Albert Obert. Der VDR spricht den Angehörigen der Opfer sein tief empfundenes Mitgefühl aus. Für übereilte Urteile oder Forderungen ist es jetzt sicherlich nicht der richtige Zeitpunkt. Wichtig ist nun zunächst, dass Eltern, Schüler und vor allem die Familien der Opfer intensiv betreut werden, um dieses grausame Erlebnis verkraften zu können. Leider sind Amokläufe wie jetzt in Winnenden kein Einzelfall. Wenn ein Einzeltäter offenbar so unauffällig gelebt hat, wie dies hier der Fall zu sein schien, sind solche Ausbrüche extremer Gewalt kaum erklärbar und kaum vorhersehbar. „Dass sich eine solch furchtbare Tat nicht wiederholt, muss das Ziel sein. Doch dies ist keine rein schulische, sondern eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“, so Obert. !

Pressemitteilung in pdf-Format zum Download: PM-VDR-090311_Winnenden.pdf

Autor: Jochen Smets, Pressesprecher